MTA-4 Erfahrungen

MTA-4 Erfahrungen

so nach ca. 1 Jahr Einsatzzeit, haben wir uns überlegt mal die vergangen 365 Tage mit unserem MTA-4 nochmal zu beschreiben bzw. zu durchleuchten.

Nach Ankunft des Waschmachinengroßen Pakets (beide kamen bei mir an 😮 ) besorgten wir uns erstmal 5 LTR Tornado Sprit mit 16% Nitro. Diesen, nicht ganz billigen Saft, wollten wir zum Einfahren nutzen zusätzlich noch ein paar OS A5 Kerzen und es konnte los gehen.

Fangen wir vorne an. Die Teile wurden von uns wie in der Anleitung empfohlen auf „ebenen asphaltierten“ Gelände eingefahren, da wir uns auch nicht sicher waren wie die Motoren eingestellt waren, hatten wir es vorgezogen diese nochmal kpl. zu schließen (Nadeln) und neu nach Anleitung einzustellen.

Wenn ich mich richtig erinnere sind beide nach kurzen Pumpen am Bällchen problemlos das erste mal mittels Akkuschrauber angesprungen ! Nur richtig bewegen ließen Sie sich mit dieser fetten Einstellung nicht. Fürchte da es sich um unsere erstes Nitro-Modell gehandelt hatte waren wir mit der Einstellung noch nicht so konform. Resultat war das zumindest meiner unter 100 C° Grad lief, was sich später als etwas zu niedrig herausstellte. Muss dazu sagen das es so ca. April und noch recht kalt bei uns war. Nach ca. 7-10 Tanks haben wir dann begonnen die Kisten etwas schärfer zu stellen. Da es sich um unsere ersten Nitro-Autos handelte haben wir Vorsicht walten lassen, und immer lieber etwas fetter als zu mager eingestellt.

Nach dem Einfahren haben wir uns aus aus Kostengründen entschieden die Spritmarke zu wechseln und haben eine Bezugsquelle im Internet aufgetan.

Einsatzorte:

90% Offraod
10% Asphalt

Schäden bisher:

1x HZ
1x Slippergummies
2x Lenkungsgestänge – Träger
1x Frontrammer angebrochen
1x Frontrammer durchgebrochen
3x Kerzen :-)

Einen Kommentar schreiben

du mußt angemeldet sein, um kommentieren zu können.


Fahrab.de – RC Car Erfahrungsberichte
Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS)