Archiv der Kategorie ‘ZK-2 Mods‘

ZK-2 Reifen Größen

Donnerstag, den 29. Dezember 2005

Gemessen habe ich mittels Schieblehre immer den maximalen Wert, also von Profilkamm zu Kamm. Ohne den Reifen beim Messen großartig einzudrücken!

Besonders krass fand ich denn nun deutlich messbaren Reifenverschleiß! Chris muss seine noch stärker abgefahrenen Hinterräder auch nochmal vermessen.

Stock Reifen hinten neu:
Stock Neu

Stock Reifen hinten abgefahren:
Stock gebraucht

Optionale Reifen:

optional

Pin Hinter Reifen (ZT-2):
Pin

Rillen Front Reifen (ZT-2):
Pin Front

An oder abgefahrene Moosgummiereifen. Da gebraucht ersteigert, kann ich zu der ursprünglichen Größe nichts genaues sagen.

Moosgummie:
Moosie

Die DirtHawks:
DirtHawks

und last but not least die kleinen RoadRages:
RoadRages

Reifenverschleiss am ZK-2

Sonntag, den 18. Dezember 2005

Nach wirklich vielen Stunden Fahrzeit (ich schätze bedeutend mehr als 100km!) sind meine Hinterräder nun doch stark verschlissen. Das liegt aber speziell an den vielen Fahrten auf der Strasse in der letzten Zeit. Dafür sind die Reifen aber immer noch gut geeignet bei Offroadfahrten fehlt allerdings der Grip.

Ich habe die Hinterräder nun bewusst falsch herum montiert!
Reifenverschleiss nach vielen Stunden Fahrt

Ich halte diesen Verschleiss für vollkommen normal, denn immerhin sind es noch die ersten.

Als Ersatz habe ich die optionalen Räder von Thunder Tiger (PD2228) gekauft. Diese unterscheiden sich im Profil von den Serienreifen.
optionale Hinterräder von Thunder Tiger (PD2228)
Diese werde ich allerdings nur Offroad einsetzen, für die Strasse habe ich ja noch die abgefahrenen „beinahe Slicks“ 😉

Hier noch ein Bild von Nevs, der gerade neue Serien ZK-2 Räder zur Hand hatte:
Vergleich ZK-2 Monstertruckräder alt und neu

Mamba Kühlkörper am ZK-2

Samstag, den 3. Dezember 2005

Hallo, -> Korrektur !!!

Ich muss meine Aussage im Beitrag „Testbericht Mamba im ZK-2 -> „Der Mamba Kühlkörper lässt sich aus Platzmangel nicht montieren, scheint aber auch bei den momentanen Wetterbedingungen nicht von Nöten zu sein (+5 c°). Minimale Erwärmung !“ korrigieren !!!!

Mit der Kombination 12:67 lässt sich der Motorkühler problemlos fahren! Damit passt der Kühler ohne Berührung zum Differentialgehäuse.

kuehler3

kuehler4

Weitere mögliche Untersetzungskombinationen werden nach Tests hinzugefügt!

ZK-2 Beleuchtungskit

Samstag, den 3. Dezember 2005

Da wir, bedingt durch die recht früh eintretende Dämmerung in letzter Zeit, immer mehr an unserem Hobby gehindert wurden, musste eine Beleuchtung für den ZK-2 her um nach der Arbeit nochmal ein Ründchen drehen zu können :-)

Beleuchtung zk-2 Nevs

Da ich mich hier nicht mit fremden Federn schmücken möchte und die Beleuchtung komplett von Chris gelötet wurde, stell ich hier nur ein paar Bilder rein und überlasse die weitere technische Ausführung diese Beitrags chris :-)

An dieser Stelle nochmals ein dickes Dankeschön für die Mühe und Arbeit !!!


Edit by chris: Gern geschehen! 😉

Vorne sind bei Nevs weisse 10000mCd 5mm LED´s und hinten rote 3mm LED´s eingebaut. Als Leitung habe ich Teile eines Flachbandkabels (bspw. altes Floppykabel) verwendet. Auf einer kleinen Platine befinden sich die Vorwiderstände der LED´s. Die ultrahellen weissen werden mit 4V/30mA und die roten bei 2V/20mA betrieben. Angeschlossen ist die Platine an einem freien Steckplatz des Empfängers, durch das BEC des Reglers also an 5V. Dies hat den Vorteil, dass auch bei Betrieb mit verschiedenen Zellenzahlen keine zu hohe Spannung an den LED´s anliegt.

Will nur noch soviel sagen, das der Stromverbrauch der LED´s keine gravierende Fahrzeitverkürzung verursacht.

Fixiert habe ich die LED mittels Heißklebepistole, was sich bis jetzt als relativ gut haltbar herausgestellt hat. -> Vorteil die Lichtkegel lassen sich im Gegensatz zu Sekundenkleber nachher noch schön justieren.

Die Lichtstärke der LED´s ist vollkommend ausreichend um den ZK-2 locker noch in 50 mtr Entfernung gut sehen zu können !

Beleuchtung zk-2 Nevs

Mehr Bilder gibt es in der Gallerie -> Beleuchtung am ZK-2

Mamba 6800

Freitag, den 2. Dezember 2005

Knapp 2 Wochen nach Nevs Mamba ist auch mein „Competition Package“ angekommen. Es enthält den Mamba-25 Brushless Controller und den CM2068 Competition Motor mit 6800 Umdrehungen pro Volt.

Mamba 6800

Generell hat Nevs in seinem Beitrag „Testbericht Mamba im ZK-2“ bereits über alles Wichtige berichtet.

Erste Fahrtest mussten leider durch nasse Strasse, Offroad geht zZt. gar nicht, verschoben werden. Jetzt war die Strasse aber richtig trocken und es konnte losgehen. Zum besseren Vergleich habe ich auch auf die Serien Untersetzung 12/67 umgebaut.

Mit dem Monster Runtime Pack habe ich dann angefangen. Dieses liefert leider nicht genügend Strom um die volle Leistung des Motors an 6 Zellen auszuschöpfen. Die Endgeschwindigkeit lag jedoch leicht über dem Speed 300 6V. Mit dem Stockpack und meinen selbstgelöteten 6 Zellen Akkupacks sieht es schon ganz anders aus. Da geht der Kleine schon mächtig ab, bleibt immer gut kontrollierbar und lässt sich aus dem Stand leicht zum Wheelen überreden. Der Geschwindigkeitunterschied zum Speed 300 6V ist so wirklich gewaltig. Mit unserem Serien 280er Motörchen hat das nun überhaupt nichts mehr zu tun.

Hier meine drei Motormodelle:
Mamba CM2068, Speed 300 6V, Stock 280 Motor

Nun war ein 8 Zellenpack fällig. Es ist nochmals beeindruckend, was die 2 Zellen mehr so alles bewirken! 😀 Jetzt kann mein ZK-2 auch bei fast Speed 300 Endgeschwindigkeit noch einen Wheely machen. Dies muss man jedoch provozieren. Wenn man nicht wheelen möchte, dann geht das auch problemlos. Wenn der ZK-2 nun an einem vorbeigeschossen kommt, dann kann man schon ein leichtes Zischen der verdrägten Luft vernehmen.

Verschleiss konnte auch ich bisher keinen feststellen. Und wir haben die Modelle schon vorher ordentlich gefordert.

Jetzt muss einfach nur das Wetter mitspielen, um Nevs und meinen ZK-2 endlich mal zu vergleichen.


Fahrab.de – RC Car Erfahrungsberichte
Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS)